Mittwoch, 28. Februar 2018

{12tel Blick} Februar2018


Hier kommt mein Februar-Bild für den 12tel Blick. Das Hochwasser im Januar hat ja den Anstoß für die Motivwahl gegeben und auf dem neuen Bild gibt es schon die ersten Veränderungen zu sehen. Da, wo im Januar noch der Rhein über die Ufer schwappte, sieht man nun einen Fußweg und eine Straße. Und die langen Triebe der Bäume wurden - wie jedes Jahr - abgeschnitten.

Ich kannte das nicht, als ich hierher gezogen bin (jaaaa, Mächen vom Dorf und so... ) und konnte mir nicht vorstellen, dass sich im Laufe eines Sommers wieder ein dichtes Blätterdach bildet. Aber das tut es und ich freue mich schon darauf wie das auf den Fotos aussieht. Und auch die Weitsicht ist etwas besser als im Januar: Im Hintergrund erkennt man die Ausläufer von Westerwald und Eifel. Bei richtig guter Sicht kann man von etwas weiter oben bis weit in Eifel sehen. Ist schon ein schönes Fleckchen Erde hier...

Schnee gibt es hier keinen, wohl aber viel Sonne, aber ich habe mein Foto an einem nicht ganz so sonnigen Tag gemacht, da ich morgens gegen die Sonne fotografieren müsste und es irgendwie nicht auf die Reihe bekommen habe, mal am Nachmittag da zu sein.

Zum direkten Vergleich  hier nochmal das Januar-Bild - und mehr 12tel Blicke gibt es wie immer bei Tabea Heinicker.


Kommentare:

  1. Ich finde so abgeschnitte Bäume ja soooooo schiach (hässlich). Aber als Fotomotiv sind sie einfach genial!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich inzwischen an den Anblick gewöhnt. Das sie ein (hoffentlich) abwechslungreiches Detail in meinem Foto sein könnten, ist mir tatschlich erst beim Schreiben des Posts klar geworden.

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Die Platanen am Rand einer meiner Blickwinkel werden demnächst auch wieder geschnitten. Mich werden die gestuzten Stummel, wie jedes Jahr wieder, erst einmal gar nicht gefallen. Aber ich weiß wie sie sich entwickeln werden. Alleine schon deshalb freue ich mich auch auf deinen Platanenblickwinkel, der im Sommer bestimmt ein schönes schattiges Dach bilden wird.
    Viele Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin inzwischen auch richtig gespannt. Vor allem, weil ich das ja normalerweise nicht so bewußt wahrnehme. Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, sie werden erst gestutzt und dann macht es irgendwann "puff" und man hat ein dichtes Blätterdach. So unaufmerksam bin ich manchmal. Das mag ich übrigens sehr am 12tel Blick: Das man eben über einen längeren Zeitraum genauer hinschaut und seine Umgebung bewusster wahrnimmt.

      Löschen
  4. Bei dir hat sich ja richtig viel getan mit Baumschnitt und dem wieder aufgetauchten Weg! Bin gespannt, wenn die Bäume erst austreiben...
    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Aufgetaucht" ist in diesem Fall wirklich das passende Wort! :o)

      Löschen
  5. ich freu mich schon auf das grüne austreiben ;o)

    die tabea grüßt

    AntwortenLöschen

Hallo,

ich freue mich über Eure Kommentare, die ich jedoch erst freigeben muss. Nur so lässt sich vermeiden, dass hier lästige Spam-Kommentare erscheinen.

Liebe Grüße!